Zeitzeugnisse

Drucken

Appenzeller Geschichten in Wort und Bild

«Zeitzeugnisse» entstand 2013 zum 500. Jahrestag der Aufnahme des Standes Appenzell in die Eidgenossenschaft.
Wir laden Sie ein, in der Appenzeller Geschichte zu stöbern oder ganz gezielt nach Themen, Orten oder Jahren zu suchen.

Lassen Sie sich inspirieren! Tauchen Sie ein in die Geschichte der beiden Kantone im Nordosten der Schweiz!

Zufallsartikel (1/450)

Obenabekinder in Basel  

Bild

Titel:

Obenabekinder in Basel

Beschreibung:

Ausschnitt aus einem 1902-1903 erstellten Wandbild des Basler Malers Burkhard Mangold (1873-1950), mit Wasserfarben auf Leinwand gemalt, in der Aula des Gotthelf-Schulhauses in Basel. Das Wandbild zeigt Ereignisse aus der Basler Geschichte, beginnend mit dem Bau der Rheinbrücke im 13. Jahrhundert und endend mit dem 400-jährigen Jubiläum des Basler Beitritts zur Eidgenossenschaft 1901. Der Ausschnitt trägt den Titel „Basels Bürgerschaft empfängt die armen ‚Obenabekinder’ aus Appenzell & a. O. 1800". Als „Obenabekinder“ wurden die Kinder aus dem Glarner- und Appenzellerland bezeichnet, die aus den „durch den unglückseligen Krieg verheerten obern Kantonen“ der Schweiz stammten, wie aus einer Nachricht der Basler Hülfsgesellschaft hervorgeht. Dargestellt sind gut gekleidete Damen und Herren, welche die ärmlich bekleideten Kinder an die Hand nehmen. Während die Kinder barfuss oder in einfachen Sandalen und in geflickten Kleidern abgebildet sind, tragen die Baslerinnen und Basler vornehme Röcke, Hüte und Schmuckstücke, welche auf ihre gutsituierte, bürgerliche Herkunft verweisen. Ein mit Pferden angereister Herr hält ein Dokument, womöglich ein Verzeichnis der angereisten Kinder, in der Hand. 
 

Zum Artikel